Von Mensch zu Mensch

Wichtige Schnittstelle im Behandlungsprozess

Das Case Management ist zentraler Bestandteil des IV-Vertrages zur Sicherung der Gesamtqualität und Effizienz des Versorgungsprozesses. In ihm werden alle Steuerungs- und Koordinationsaufgaben für den Übergang in die jeweils nächste Behandlungs- und Therapiephase des Patienten zentralisiert und zusammengeführt.

Das Case Management übernimmt eine Art Schnittstellenfunktion bzw. fungiert als Bindeglied zwischen Patient und den behandelnden Einrichtungen.

Die Vorteile eines Case Managers:

  • Betreuung des Patienten im Krankenhaus und in der Rehaeinrichtung
  • Kommunikation mit Ärzten im Krankenhaus und in der Rehaeinrichtung
  • Kommunikation mit niedergelassenen Kooperationsärzten
  • Kommunikation mit Physiotherapie- Praxen
  • Aufbau und Pflege eines Netzwerks aus niedergelassenen Orthopäden
  • Aufbau und Pflege eines Netzwerks aus Physiotherapie-Praxen


Für den Patienten erweist sich das Case Management als wichtigste Anlauf- und Servicestelle während seines Behandlungsprozesse.

Die Betreuung des Patienten endet nicht beim Verlassen eines Sektors, sondern dem Patienten steht während des gesamten Behandlungszeitraums ein persönlicher Ansprechpartner zur Seite.

Sprechen Sie uns an!

Gern stehen wir Ihnen für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.